Mittwoch, 8. Januar 2014

On Tour im Januar, die Xte...

Heute mussten wir mal wieder gen Norden fahren, Bio hat gelernt, leise auf dem Beifahrersitz zu liegen.
Eine Pause haben wir gemacht bei Soltau, auf der coolen Pausen-Wiese neben der Großbäckerei. Da konnten die Hunde ein wenig herumsausen.
Das Ziel war dann Hamburg, dort sollten wir nachmittags in einem Fotostudio sein, weil der Cebi ein Fotoshooting für Plakate für ein Theaterstück hatte. Da kamen wir an und hatten dann aber noch'n Stündchen Zeit und sind zur Alster gefahren. Im Alsterpark waren 3 Millionen Hunde unterwegs und meine scheinbar die einzigen an der Leine. Ich mein, da stehen Hunde-anleinen-Schilder... mit den Großen drehte ich eine Runde, das Bio war danach einzeln mit mir draußen. Und just bekam ich meine erste Belehrung von einer Wildfremden.
Bio fand die vorbeirauschenden Radfahrer fantastisch und wäre denen tatsächlich gern nachgerannt. So hockte ich mich mit ihr da hin und guckte Radfahrer. Und dann kam Willi Wuff mit Frauchen. Der Hund war nett und offen, also erstmal alles gut. Bio und der rochen sich kurz an, Frauchen sprach den da aber bereits einmal an. Willi Wuff roch hinten an Bio, Frauchen sprach den nochmal an, aber keine Reaktion. Drum schnippte ich dem an die Nase, damit der sich wegmacht. Machte er nicht und ich schnippte nochmal, woraufhin ich vom Frauchen angemotzt wurde, das sei doch normal als Sozialkontakt und wichtig und wenn mein Hund Angst hätte, müsste der das lernen und überhaupt hätte ich mir mal besser keinen Hund kaufen sollen, weil ich habe eh keine Ahnung. Ich holte Luft, begann meinen Satz mit "Sie hatten ihre Hund übrigens gerufen..." und beendete den dann aber spontan lieber mit "...gehnse doch einfach weiter und gut."
All das in so 15 Sekunden, in der Hocke neben einem Radweg. Erwähnte ich hier eigentlich mal, dass ich das Dorfleben echt mag und unsere einsame Feldmark, in der man kilometerweit ganz allein herumlaufen kann?
Bio kam danach in ihren Autokennel, hat sich Hühnerklein reingezogen (*nommnomm* fand sie) und sang uns dann ein Lied. Sie sang auch noch, als ich das Auto am Studio verließ...
Der Cebi hatte ein eher schräges Shooting, zwei golden gekleidete und bemalte Leute und Cebi... der wurde auch vergoldet. Er ist sooo eine coole Socke, stand da rum, während er bepinselt, mit dem Schwamm betupft und geölt und beglitzert wurde. Man hätte ihn gern besprüht, aber vor Sprühen hat er tatsächlich Angst, das geht mit ihm nicht.
Nach zwei Stunden Fotos war er dann echt lustlos, aber die ganze Zeit sooo artig und brav. :) Das Schlimmste kam dann aber noch, weil der Cebi in die Badewanne musste. Der Fotograf hob ihn mit mir rein, weil ich hab ihn noch nie gebadet, Cebi war dann endgültig angepisst und war megafroh, als er ins Auto konnte. Gute Bilder bekomme ich demnächst auch mal. :)
Geglitzert hat der Cebi dann aber trotzdem noch, ich auch, das ganze Auto dann auch, Bio glitzert, Gelb glitzert, mein Handy glitzert und auch sonst irgendwie alles in des Doggen's Umfeld. Vermutlich tut es das jetzt für immer...
Zurück am Auto war selbiges dann leise. Bio sang nicht. Hm, erst dachte ich, cool! Dann dachte ich, nicht dass die sich im Kennel verheddert hat oder so... aber alles gut, sie blinzelte mich an, weil ich sie geweckt hatte. Sie brüllt also keine zwei Stunden durch, sondern pennt ein. Gut so.
Auf der Heimfahrt stellte ich fest, dass es anfägt sich einzugewöhnen. Bei einem Halt auf'm Rasthof pullerte es, machte ein Häufchen und scharrte mit den Hinterbeinen. Äh.
Später daheim, da wollte ich mir mal die Piranha-Zähnchen angucken. Dafür muss ich's nunmal festhalten. Da war es voll dagegen, ich hielt es fünf Minuten und es brüllte und wand sich fünf Minuten. Monster.


Cebi auf der Pausewiese

*saus*

Was tut'n Gelb da?

Da schaut sie voll groß aus

Da nicht so.

Nicht gut, aber echt niedlich, das Bild ;)

Gruppenbild. Mit Ultra-Pose-Kalli

Will auch ins dreckige Auto!!

An der Alster
Beim Shooting.




Kommentare:

  1. Na das war doch schon ein erster Erfolg mit Bio, sie paßt wirklich toll zu dem Rudel.
    Was die Tante mit den guten Belehrungen angeht, da hätteste besser mal den Rest des Rudels
    geholt...so ähm ne ich habe echt keine Ahnung von Hunden....
    Und auch ganz tolle Leistung von Cebi bei dem Shooting, das war mit Sicherheit sehr anstrengend
    für ihn.
    GLiGrü
    Conni

    AntwortenLöschen
  2. Gold-gefleckt! Das wär doch noch ein Zuchtziel!
    Find ich toll, dass der so viel Geduld aufbringt und so lange Zeit tut, was man von ihm will. Wär mit BamBam nicht möglich. Glaub ich.

    AntwortenLöschen