Sonntag, 20. Oktober 2013

Eltern quälen

Moin!

Der Tag begann früh für mich. Gestern morgen gab es, als ich zur Arbeit los musste, einen gradiosen Sonnenaufgang.
Hab mir die Zeit gmerkt und war heute zur Selbigen schon im Grafelder Feld. Leider war das Ganze heute nicht so farbenfroh wie gestern, aber trotzdem waren die Hunde cool. Wir haben Rehe gesehen, alle waren lose, außer Gelb. Und selbst die glotzte nicht so lange und ausgiebig wie sonst immer.
Äpfel haben wir gegessen und Birnen und danach wurden wir bei Opa erwartet.
In der hannoverschen Südstadt ist nicht gut parken und wenn auch nur einen tuck illegal parkt, gibt's gleich Tickets. Deswegen machten Nina, Norb und Gelb mit mir einen Spaziergang durch's halbe Viertel, vom mühevoll gefundenen Parkplatz zu Opa's Haus.

Nach'm Mittag entschieden meine Eltern und ich, dass wir zusammen noch einen kleinen Spaziergang am Kanal nahe der Hindenburgschleuse in Anderten machen wollen. Ich kenne den coolen Parkplatz am Wald und dann ging's los.
Im Grunde ist der Weg, den ich da gern laufe eine Sackgasse. Man gelangt auf dem Weg zwischen Zaun und Kanal an einen Hüttensandverladeplatz, die Hunde können unterwegs nett laufen und man hat eine schöne Kulisse.
Vom Verladeplatz aus gelangt man auf das Gelände des Betonwerks Holcim, sieht sehr naturschutzgebietsmäßig aus, isses aber offiziell nicht. Immer war ich der Meinung, da kann man gut lang.
Naja, der Weg war ein wenig verwuchert und am Ende standen wir mitten auf dem Betriebsgelände, neben gewaltigen Gebäuden und alle Tore nach draußen waren zu.
Nach einiger Zeit irritiertem Herumgegucke hatte natürlich ICH (mihihihihi) den richtigen Riecher, immer am Zaun lang und ta-dah, da gab's eine offene Tür.
Nun standen wir aber in Höver. Stört mich ja nicht, grobe Richtung zum Auto kenne ich, der Weg stört mich auch nicht, ich bin das ja gewohnt, aber... Mama und Kalli trödelten ganz hinten gen Auto, Papa stratzte mit Norb vorweg und der Rest mit mir tingelte von einem zum Anderen. *lach* Das ganze Genörgel gebe ich hier jetzt mal nicht wieder, aber wer mag, kann sich ja mal in hundelose Autobesitzer, die mitten in der Stadt wohnen, hineinfühlen.  *kicher*

Das war auf jeden Fall eine ziemlich arschcoole Runde, der Familienausflug hat mir mächtig Spaß gemacht.
Danke dafür. :-*
Das nächste Mal am Roten Berg, ja? :-D


Kalli *nommnomm* Apfel

Es wird schön, dabei war Regen in Grafelde angesagt

Cebi *nommnomm* Apfel

*sniff*

Kalli *huihui* Rübe

Norbert *nommnomm* Gras *gg*

Assi-Spaß muss auch mal sein *roar*

Da hinten, bei'n Bäumen, da steht's Auto

Spielereien

Was für ein ekeliger Pilz. Bah.

Die Hindenburgschleuse und ein polnisch-tschechisches
Schiff

Die hatten gesteigertes Interesse an jedem der Schiffe.

Das *gelernthab* giftige Pfaffenhütchen

Papa und die Hunde

Einer von vielen Blanko-Marienkäfern

Ein türkiser Pilz. Cooles Ding.

Am "Wahrzeichen Andertens"

Cebi in Sorge, dass wir den Anschluss verlieren

Wir müssen und BEEILEN!!

*wusch*

Hier gab's riesige Frösche!! (Ja, das braune da ist bloß Gelb ;)  )

Kalli fremdschämt sich

Beton vorraus!!

Morcheln

Kleine Bovisten-Kinder

Und das ist wohl ein Weg!!

"Kein Weg - mimimi - Zecken - bababa..."

Und Raumstationen

Und meterhohes Gras

Ich liebe solche Gelände, geilste Kulissen!

Nina fand's klasse. :)

Und Gelb so: BUSSI!!

Gelb findet sich gut, Mama findet das nicht ganz so gut ;)

Norb

Supernorb

Gelb

Cebi hatte keine Lust

Die Gefangenen des Betonfabriksgeländes *gg*

Wir sind wo??! Und WO IST JETZT DAS AUTO??

Da so lang... Hunde in Höver.

Noch 5,87 km bis zum Auto *krkrkr*

Gleich am Ziel. :)

Kommentare:

  1. Ha, da mussten sie ja mal richtig laufen. *lol* Schön mal deine Eltern zu sehen, vor allem deine lustige Mutter. So ist das Leben mit Hund. Nicht nur Leckerchen geben, wenn sie mal zu Besuch sind. *fg*

    AntwortenLöschen
  2. Halten deine Eltern da Händchen auf den letzten Bildern? Die sind ja süß :-) Und erst der Thron-Norb da oben auf dem Berg und das heimliche-schnell-Knutsch-Gelb. Süß sind die alles - ne Gang

    AntwortenLöschen