Sonntag, 10. Juli 2011

Wandern, Caches, Insektenstiche, Pflanzenschrammen und Ausfallerscheinungen

...das war unser Tag in Kurzform. ;)

Bei Holzminden gibt's eine nette Cache-Runde durch den Solling. Also heute morgen alles eingetippt, notiert, gepackt und los ging's zum Rundweg. Kalli hatte seinen Rucksack mit, mit viel Getränk für mich und sämtlichen, wichtigen Hals- und Hustemedis, auf die ich grad nicht verzichten kann.


Gelb musste aus Hinterngründen vorne mitfahren.

Zwanzig Minuten nach 11 waren wir am Parkplatz und stiefelten los.
Schon auf den ersten Metern gab's die ersten Insektenstiche für Cebi, Kalli und Gelb, weil die an einem Erdwespen-Nest (oder sonstwas für Stechviecher!) herumturnen mussten. Ich habs aber auch nicht gesehen, erst als die wegstürmende Dogge mich fast langgelegt hat, ist's mir aufgefallen. Da hab ich das Suchen dann abgebrochen, ist nicht witzige, sowas. Die übrigen, gefundenen Verstecke waren äußerst unterhaltsam!
Uns kreuzten um die acht galloppierende Reiter, die sich dann vor uns erstmal tummelten und uns anstarrten. Sie freuten sich und ritten weiter. ;-)

Auf halber Strecke lag ein kleiner Teich im Wald, mit kleinem Bach nebendran. Die Hunde freuten sich und ich gönnte uns eine schöne Pause.
Ich hab auf einer Waldrunde noch nie soviele (Ekel-)viecher gesehen wie auf dieser... erst die Stechviecher aus dem Boden, dann nochmal so'ne monströse Schlupfwespe, eine riesengroße graue Spinne, mehrere riesige Libellen, einen toten Maulwurf, viele tote Spitzmäuse, Bremsen (aua, mein Bein!) und endlos viele aufdringliche graue Fliegen.
Meine Beine sind völlig zerschrammt, weil ich zweimal Brombeeren daran mitgenommen habe. Vor Brennnesseln blieb ich auch nicht verschont. Das brizzelt selbst jetzt am Abend noch. Naja... passiert. ;-) Das Invaliden-Resumee der Hunde: Cebi und Kalli haben je ein dickes Ohr wegen einem Insektenstich. Norbert hatte eine Zecke. Kalli und Nina haben Brennnesselfüße, Cebi hat Ameisen-Bisse im Gesicht, sowie einen roten Stich auf der Nase...
Am Auto waren wir wieder um 18:30 - durch das Gesuche und Herumgesitze haben wir ganz schön viel Zeit im Solling verbracht, es war aber auch zu schön!! Auch da werde ich häufiger mal auftauchen, außer den Reitern und zum Ende zwei weiteren Geocachern habe ich niemanden getroffen, ein wunderbarer Sonntag!
Im Auto waren die Hunde schon völlig erledigt, stiegen ein und brachen zusammen. Zu Hause torkelte Cebi gerade so eben noch die Treppe hoch, stolperte auf der obersten Stufe und fiel in die Wohnung *lach* Seit dem ist hier Ruhe. Cool!

Niedliche Verstecke

Gepäck-Kalli

Strahle-Nina
Equipment-Nina
'n Gelb
Eine Farnstraße, nur für mich!
Hunde im Trümmerfeld
Großartige Aussicht, in echt viel schöner!
Gremlin
Gelb?
Aaah!
Nina so: Hööö??
Riesen-PETling... whoah
Artig warten. Wo ist Norb? Der Arsch...
Idylle am See
Fleetzen im Moos
Aufschraubbarer Schraubenzieher, wie cool is'n das
Moderne Ameisen bauen Hochhäuser auf Holz
Was tust Du denn da unten, wundert sich Cebi.
Franz? Bist Du das? ;-)

Kalli hat erste Ausfallerscheinungen
Am Ende nochmal Wasser. Gott sei Dank!

Kommentare:

  1. Wau, habt ihr eine Menge erlebt. Wir hoffen ihr habt euch alle von den Insektenstichen und Zeckenbissen erholt. Eine schöne Tour habt ihr gemacht.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Du hast den Franz also mitgenommen......dann is ja gut:-)))))

    AntwortenLöschen