Freitag, 1. Januar 2016

Ja, ja, Jahr...

Gestern, Silvester, hatte ich frei. Und bin früh aufgestanden, draußen war Morgengrauen, äääh, Morgenrot, wunderschönes und so packte ich schnell mein Auto fertig und düste los, mit den Hunden bei uns ins Feld. Herrlich war's, ich erwartete wegen der Uhrzeit und dem Tag, dass auf meiner nie-was-los-Runde genauso wenig los ist, wie sonst auch. War aber nix... eine Truppe mit zwei Hunden, eine mit Zwölfen, die hinter mir den Weg kreuzten, einen ihrer Aussies verloren, der dann dachte, er gehöre zu mir. Der Pudel und Bio haben den abgefangen und gemacht, dass er nicht näher kam und weder das übellaunige G, noch den solidarisch-mürrischen Cebi erreichen konnte. Und nebenbei der tolle Sonnenaufgang. *hach*
Hinter uns ein Regenbogen... von da kam nämlich Nieselregen, der konnte uns aber nicht die Laune verderben.
Zurück zum Auto und los zum Kaufland, bissl Kleinkram kaufen, dann an die Tanke. Tanken und Reifenluftdruck prüfen. Das Reifenluftdruckprüfgerät war aber Schrott und der Stutzen hielt nicht am Reifenventil. Luft raus aus'm Reifen und nicht wieder rein. Der Ollen an der Kasse entlockte das nur ein Schulterzucken, ich war pissig und rollte mit Warnblinker und 40km/h die Bundesstrasse runter bis zur neuen Aral. Da ging dann netterweise alles... und daaaannnn: Ab auf die Autobahn! Ab nach Kiel! Yeah unser Traditionssilvester konnte starten!
Nach zwei Stündchen Hunde im DogzLänd herumlaufen lassen, haben wir es uns mit TV und Raclette auf dem Sofa gemütlich gemacht.
Bio, Feuerwerksphobikerin, war draußen den ganzen Tag total chillig, Geböller im Umkreis war ihr egal. Das Anzünden von Tischfeuerwerken, diese Dinger, wo dann Luftschlangen und Klüngel rausploppen fand sie unnütz und verließ kurz den Raum.
Um Mitternacht war sie bissl unruhig, aber null panisch oder so. Sie ging sogar ein paar Mal auf die Terrasse mit raus und wieder rein, kam raus, schaute sich um, machte Ohren und ging wieder rein, wollte nochmal raus und wieder rein. Meiner Meinung nach eine Mischung aus Neugier und Grusel. Freut mich sehr. Wir werden über's Jahr weiterhin solche Dinge üben, Böller, Schüsse, Feuerwerk.
Nach'm Ausschlafen hab ich Hunde gezwungen mit mir an den Strand zu stiefeln. Die konnten fein rumtoben, paar Leute waren unterwegs, aber man kann sich gut aus'm Weg gehen.
Und seit wir zurück sind, liegen wir rum. ;) So kann 2016 weitergehen.

Da glüht das Auto so vor sich hin
Apokalyptische Farben

Pudel ist dabei


Regenbogen. Schräges Licht...

Und plötzlich kam die Sonne

Heute morgen weniger Farbe, aber mehr Spaß!

Gans viel 

Breeeeems!

PUDEL!

Bussi. Aber nur wegen einem winzigen Stocki, den beide wollten

Buddeldog

Küstenhunde

Schräge Perspektive :-D

1. Januar, Gänseblümchen blühen

Zurück im DogzLänd-Vorgarten

Groar!

:-)

Kommentare:

  1. Das sieht nach soviiiiiel Spaß aus...!! Das macht echt Bock auf einen Küstenausflug, aber ohne Hund ist das nur halb so lustig. Ich wünsche euch noch ganz viele so tolle Ausflüge im neuen Jahr!

    LG von Christina

    AntwortenLöschen
  2. WOW, wir sind begeistert von euren tollen Fotos :-)))
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen