Sonntag, 2. Februar 2014

Ein Abenteuer-Sonntag

Mit Schwung in den Tag

 Heute morgen in aller Frühe bin ich mit den Hunden zum Roten Berg gefahren. Da war ich zu so einer Jahreszeit noch nie, es war schön, wenn auch nicht sooo schön wie in den wärmeren Monaten.
Anfangs wars ein wenig diesig, aber bald kam die Sonne raus.
Bio war mit und Cebi und Gelb. Kalli blieb im Auto, der sollte später dran sein.
Cebi hat Bio gezeigt, wie schön man da oben herumklettern kann, Gelb blieb lieber an der Leine, weil sie die Nase so an hatte und ständig behauptete, wilde Tiere zu riechen.
Ich glaube, trotzdem hatten alle ein wenig Spaß. :)

Hö?

Die Dogge schmeckt noch nach Frühstück

Bio im Sandstein

Unglaublicherweise hat sie dort einen
SANDSTEIN gefunden!!

Klettern kann sie auch
Cebi ist hübsch
Gelb und Bio

Die hat's schon drauf

Und dann versaut sie alles durch so einen
Gesichtsausdruck

Gelb bildet sich Dinge ein

O.o

:)
Bio und ihr Ohr. :)
Gruppenbild. Fantastisch!!

:)

Ich möchte sie den ganzen Tag nur
küssen!
Sie hat eine längs-Bauchfalte ;)

Und dann hatte Cebi einen Knochen gefunden

Den plötzlich Bio hatte

Und als die albern wurde...

...hatte Gelb ihn und Bio wollte ihn zurück
 Cebi hat sich ein ganz kleines mini-bisschen dazu hinreissen lassen, mit Bio albern zu werden. Ich hab's gefilmt, aber leider alberten die immer hinter mir lang und ich hatte Gelb da sitzen... unperfektes Video ;)





Cebi war dann nochmal ulkig...

...aber keiner rast mit ihm...

Danach haben wir in Sehlem Ally's Herrchen getroffen und der fuhr mit uns allen in den Wald. In einen, in dem ich noch nicht war, was so viel hier umzu nicht ist. ;) Cebi und Kalli hab ich mitgenommen, Kalli an der Flexi.
Da im Wald gibt's eine richtige, coole Quelle, die erst eine Art kleiner Teich ist und dann so wegfließt. Eine tolle Location für den nächsten Sommer! Der Kalli war cool und so leinte ich ihn ab, er hatte mächtig Spaß.
Bergauf und auf zerramschten Waldwegen ging es weiter und Kalli blieb lose. Er war cool und nicht weit weg, fand Knochen to go und kaum, dass ich laut aussprach, wie cool er heute sei, fand er parallel zum Weg ein Reh. Kalli lief so sein Kalliding weiter, ignorierte das komplett und Cebi war erstmal weg. So ein Sack.
Wenige Minuten später hatte Kalli sich an einem anderen Müll festgefressen und Cebi kam zurück und oh, der wusste, wie scheiße ich das fand! Dann lief er aber wieder rund, Kalli hab ich einsammeln können und es ging weiter zu den Autos.

Ally motzt
Und ging trotzdem in den Bach ;)

Da quellt es

Cebi findet: Lecker

Sind Stockis drin

Mmmrrrrmmm

Kneippen

Hier war er noch cool... ;)
Weil Gelb ja eigentlich immer so am meisten braucht, Beschäftigung und so, hab ich an einen Matschacker noch angehalten und sie mit einer Art DING spielen lassen. :) Ganz alleine, nur mit mir, sie hat sich gefreut und war toll. :)



Juhu!! 

 Daheim hab ich später noch ganz fleissig Holz gesägt, die Hunde lagen drinnen oder haben Hundesachen gemacht. Es war ja nicht kalt, meine Tür blieb einfach auf und so kam auch Esther mal draußen gucken, was so geht. :)
Gelb hat Bio zum Spielen animiert, fand Bio natürlich gaaaanz groß! Die verschwanden unter der großen Tanne, wo Gelb albern wurde, gröhlte, herumsprang, Bio piekte, weglief, wieder hinlief und in der Laune verschwanden beide in der Tannenwelt... das nächste was ich sah, war nur noch DRECK.
Draussen ist soviel Dreck ja nett, aber nicht, wenn der Dreckträger auf dem Sofa liegen möchte oder später gar im Bett und so traumatisierte ich meinen Welpen zum Tagesabschluss nochmal eben in der Badewanne. ;) Tja...

Das Hilfs-Bio
Gelb zeigt der nur Mist
Was'n??
Ällälälääää
Hier ging's weiter

Zusammen im Boden spielen ist schön
Aber wie das hier dann passieren konnte...
...das war wieder keiner

Esther schleicht so rum
Begutachtet meine Arbeit
Und Bio war soooo artig... ich habe mit
dem Bade-Kampf meines Lebens gerechnet,
aber sie chillte da so vor sich hin
Abtrocknen war dann ganz groß!!
Langsam machte sich dann  auch
Müdigkeit breit

In eine Decke gewickelt auf'm Sofa liegen ist das Beste!!




Kommentare:

  1. Ich weiß grad nicht so recht, ob ich mir wünschen sollte, dass das linke Bio-ohr so bleibt. Das macht mir so viele Lachfalten. Aber du willst das sicher nicht. Pffff...

    Ja und der Rest der Geschichte ist einfach wieder richtig nett. Der Biodreck, die Wannenfotos - hach, einfach alles. :))

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    na das war ja ein toller Sonntag mit dem Rudel und wieder so schön als Geschichte geschrieben :-)
    ...tja und ob das Öhrchen bei Bio so bleibt, wir die Zeit mit sich bringen, wie es sich entscheidet.
    ..wie auch immer einfach nur soooo süß....
    Ich wünsche euch eine schöne Woche
    Conni

    AntwortenLöschen
  3. Die Lütte besteht ja im Moment echt nur aus Falten. :D

    Andere Frage – sag mal, kommt Cebi zufällig von einem Züchter in der Nähe vom Steinhuder Meer? Ich hab' gestern ein cooles Doggenmädel getroffen, die ihm wahnsinnig ähnlich sah (sofern man das bei gefleckten Hunden nur vom Foto überhaupt sagen kann), aber leider war die mit der Hundesitterin unterwegs, und die wusste den genauen Züchter nicht, nur die "ungefähre Richtung". Wär ja cool, wenn wir eine (Halb-) Schwester getroffen hätten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das gefleckte Tier eißt mit vollem Namen Cebulon vom Kühlen Grunde und ist geboren in Neustadt am Rübenberge, das ist einen Steinwurf vom Steinuder Meer entfernt. :)
      Wo hast Du das Doggentier denn getroffen?

      Löschen
    2. Ich hab' mir gerade mal die Homepage der Züchterin angeguckt – so tolle Hunde! Besonders dass sie so viel Wert auf langlebige Linien legt, ist ja großartig.

      Getroffen hab ich das Fleckentier (ich glaube, sie hieß Kia oder Kira...) gleich bei mir um die Ecke, am Leineufer in Göttingen. :)

      Löschen